Aktuelles 2017

Polystyrolentsorgung - Problem scheint gelöst

31.07.2017

Ab dem 01.09.2017 gelten neue Anforderungen für die Entsorgung HBCD-haltiger Dämmstoffe und Dämmstoffabfälle. Am 07.07.2017 hat der Bundesrat .......

mehr erfahren
Jetzt den Kundendienst effizienter machen!

Neuer Rahmenvertrag mit STOERCODE.DE Jetzt den Kundendienst effizienter machen!

25.07.2017

"Error 36" oder "F5" oder Ähnliches blinkt auf dem Display der defekten Heizung. Auch von einem erfahrenen Monteur ist es zu viel verlangt, jeden Fehlercode zu kennen und zu wissen, wie diese Störung zu beseitigen ist – bei geschätzten 100.000 Störcodes über alle Hersteller, Heizungsarten und –modelle hinweg. Oft ist beim Kunden die Bedienungsanleitung nicht mehr vorhanden oder sie hilft nicht weiter. Aufwändige und Zeit raubende Rückfragen beim Hersteller werden nötig – und nicht einmal hier gibt es immer Gewissheit, dass von dort eine Lösung kommt. Schon gar nicht zu Notdienstzeiten am Wochenende oder nachts.

mehr erfahren

Workshop Erhalt der Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter/innen – zentraler Aspekt für Unternehmensattraktivität und Wettbewerbsorientierung

20.06.2017

Kleine Unternehmen sind vom demografischen Wandel stärker betroffen als große Unternehmen. Gerade im Hinblick auf die Rekrutierung von Fachkräften, aber auch bei den Aspekten Jobsicherheit, Entgelthöhe und Aufstiegsmöglichkeiten können sie mit den Angeboten von Großunternehmen oft nicht konkurrieren.

mehr erfahren
Anlagenverordnung AwSV seit 01. August in Kraft

Heizölverbraucheranlagen Anlagenverordnung AwSV seit 01. August in Kraft

30.05.2017

Die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) regelt die Einstufung von Stoffen und Gemischen nach ihrer Gefährlichkeit, die technischen Anforderungen an Anlagen und die Pflichten der Betreiber.....

mehr erfahren
AwSV tritt in kürze in Kraft

Neue Regeln für Fachbetriebe nach WHG AwSV tritt in kürze in Kraft

25.04.2017

Die AwSV wurde am 21. April 2017 im Bundesgesetzblatt Nr. 22 veröffentlich. Die Verordnung tritt am 1. August 2017 in Kraft. Für die aktuell ankerkannten Fachbetriebe besteht eine Übergangsfrist bis zum 22. April 2019. Die Überwachungsgemeinschaft Technische Anlagen der SHK-Handwerke e.V. (ÜWG) wird nun wie geplanten (siehe ÜWG-Information 04/2017) alle weiteren Schritte in die Wege leiten um zügig eine wasserrechtlich Anerkennung zu erhalten. Über die nächsten Schritte werden wir Sie zeitnah informieren.

mehr erfahren
UBA Liste für Metalle ist verbindlich

Eignung von Produkten in der Trinkwasserinstallation UBA Liste für Metalle ist verbindlich

31.03.2017

Am 10. April 2017 endete die Übergangsfrist für Produktanforderungen an metallene Werkstoffe. Damit ist die UBA-Bewertungsgrundlage für metallene Werkstoffe in der Trinkwasserinstallation verbindlich.

mehr erfahren
Berufsgenossenschaft Holz und Metall übernimmt Kosten von Fahrsicherheitstrainings

Berufsgenossenschaft Holz und Metall übernimmt Kosten von Fahrsicherheitstrainings

23.03.2017

Ab sofort kann ein Antrag auf Kostenübernahme von Fahrsicherheitstrainings in kompletter Höhe bei der Berufsgenossenschaft Holz und Metall gestellt werden. Gefördert wird die Teilnahme für PKW, Motorad, Kleintransporter und LKW. Wichtig hierfür ist die rechtzeitige Antragstellung vor Beginn der Trainingsmaßnahme.

mehr erfahren

REKORDUMSATZ FÜR HEIZUNGSBAUER UND INSTALLATEURE

08.03.2017

Drei Prozent Wachstum gegenüber 2015 – Fachkräftemangel trübt Stimmung
 
Sankt Augustin, 13. Februar 2017 – Das Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerk hat im vergangenen Jahr mit 41,7 Milliarden Euro einen Rekordumsatz erwirtschaftet. Zehn Jahre zuvor lag der Umsatz noch bei 30,6 Milliarden Euro. Wachstumstreiber war das Modernisierungsgeschäft bei Bädern und Heizungen im Altbau. Hier lag der Umsatzanteil bei 72 Prozent.

mehr erfahren

Falls Streit mit Verbrauchern entsteht

08.03.2017

Mit dem 01.04.2016 ist das sogenannte Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) in Kraft getreten. Damit wird eine EU–Vorgabe umgesetzt (Richtlinie 2013/11/EU). Seit dem 01.02.2017 gelten neue Informationspflichten. Ziel dieser Neuerungen ist die Förderung der außergerichtlichen Streitbeilegung und die Verbesserung der Kommunikation zwischen Verbrauchern und Unternehmern.

mehr erfahren
Lukas Heyn für WorldSkills 2017 qualifiziert

Lukas Heyn für WorldSkills 2017 qualifiziert

12.02.2017

Am 12. Februar 2017 hat sich wieder ein Sachse für die Teilnahme an den WorldSkills, die Weltmeisterschaften der Handwerksberufe qualifiziert.

mehr erfahren

AGBs und Werkverträge mit Verbrauchern überarbeitet

27.01.2017

Im Zuge der neuen Informationspflichten nach § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) hat der ZVSHK die Verbraucher-AGBs, die Wartungsverträge sowie Verbraucherwerkverträge überarbeitet. Die Informationspflicht gilt ab 01. Februar 2017.

mehr erfahren
Investitionszuschuss im KfW-Programm "Altersgerecht Umbauen" abrufbar

Investitionszuschuss im KfW-Programm "Altersgerecht Umbauen" abrufbar

12.01.2017

Gefördert werden Maßnahmen zur Barrierereduzierung sowie zum Einbruchschutz. Für die Barrierereduzierung können bei Einzelmaßnahmen max. 5.000 Euro Zuschuss und für die Erreichung des KfW-Standards "Altersgerechtes Haus“ max. 6.250 Euro je Wohneinheit gefördert werden. Für den Einbruchschutz sind max. 1.500 Euro Zuschussgelder je Wohneinheit möglich. Es können auch Einzelmaßnahmen zur Barrierereduzierung mit Maßnahmen zum Einbruchschutz kombiniert werden. Hierfür beträgt die maximale Zuschusshöhe 5.000 Euro je Wohneinheit.

mehr erfahren

Informationspflichten nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz

06.01.2017

Das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) verpflichtet Unternehmen ab dem 1. Februar 2017 zu weiteren Informationspflichten. SHK-Unternehmen sollten sich daher zu Beginn des Jahres 2017 mit dem Thema beschäftigen.

mehr erfahren