Mär 28

Softwareschulung Heizungsanlagen planen und optimieren

Beginn 28.03.2019, 09:00 Uhr
Ende 28.03.2019, 16:30 Uhr
Ort Richter + Frenzel GmbH & Co. KG, Erfurt - Kerspleben
Zielgruppen Gesellen, Sachverständige, Meister

Die Haustechnik-Software ZVPLAN vereint unter dem Titel "Einfach fördergerecht planen" alle derzeit erforderlichen Maßnahmen zur korrekten Planung von Heizungsanlagen nach technischen Regeln und Förderprogrammen – sowohl für Neubauten als auch für Bestandsgebäude. Speziell der Kesseltausch und die Optimierung bestehender Anlagen im Hinblick auf Heizkörper und Hydraulik für typische Ein- und Mehrfamilienhäuser sind mit Hilfe von ZVPLAN einfach und nachweislich regelkonform zu bewältigen. Greifen Sie auf altersübliche U-Werte zurück, zeichnen Sie über eine leicht bedienbare 3D-Eingabe den Grundriss und erstellen das Strangschema des betreffenden Bestandsobjektes oder geben die Daten des Neubaus ein. Alternativ ist für Einfamilienhäuser eine Schnellauslegung als Näherungsverfahren für Heizlast, Heizkörper und Ventile ohne 3D-Eingabe des Gebäudes möglich.

Seminarinhalte:

  • Vorstellung der Software und ihrer Inhalte
  • Grundlagen der ZVSHK-Fachregel "Optimieren von Heizungsanlagen im Bestand"
  • Berechnung der Heizlast, Heizkörper- und Kesselauslegung (3D-Eingabe)
  • Berechnung und Dokumentation des hydraulischen Abgleichs anhand eines Beispielgebäudes
  • Vorlauftemperatur-Optimierung der Heizungsanlage für eine verbesserte Energieeffizienz
  • Näherungsverfahren Heizlast, Heizkörper und Ventile (ohne 3D-Eingabe)
  • Praktisches Arbeiten mit der Software
  •  Präsentation eines Beispiels zum ErP-Labeling

Folgende Programmfunktionen stehen u.a. in ZVPLAN zur Verfügung:

U-Wert-, Heizlastberechnung, Heizkörperauslegung, Fußbodenheizungsberechnung, Rohrnetzberechnung, Heizung, Auslegung von Pumpe, Ausdehnungsgefäß, Pufferspeicher, Wohnungsstationen, Kessel, Schnellauslegung Heizlast, Heizkörper und Ventile, Rohrnetzberechnung Gas, Rohrnetzberechnung Trinkwasser

Informationen zur Anmeldung

Anmeldung möglich bis 21.03.2019, 00:00 Uhr
Teilnahmegebühren
(zzgl. gesetzl. USt.)
  • 65,00 € (Mitglieder Fachverband)
  • 125,00 € (Regulär)
Dokumente
Zurück zur Veranstaltungsübersicht